15.000 Euro Spendengelder fließen in die Region

Geldsegen zum Jahresende

Weikersheim Zum Jahresende 2015 setzte die Volksbank Vorbach-Tauber eG die in den letzten Jahren zur Tradition gewordene Veranstaltung fort und übergab wieder Spenden an die Kommunen, Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet. Dieses Jahr konnte Vorstand Dirk Schlenker aus der Ausschüttung des Gewinnsparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken Geldspenden im Wert von 15.000 Euro überreichen.

Herr Bürgermeister Kornberger aus Weikersheim, Herr Bürgermeister Zibold aus Niederstetten und der stellvertretende Bürgermeister aus Creglingen, Herr Kleinschrodt, konnten sich mit den Vertretern aus den Teilorten über folgende Spenden freuen: 

Die Büchereien in Creglingen, Niederstetten und Weikersheim erhielten jeweils 1.000 Euro für die Anschaffung von Kinderliteratur. Zur Spielplatzneugestaltung gingen jeweils 1.000 Euro an die Ortschaftsverwaltungen Neubronn und Pfitzingen. Mit jeweils 500 Euro wird die  Neugestaltung der Spielplätze in Waldmannshofen und im Neubaugebiet „Schafgärten“ in Creglingen unterstützt. 

Die Ortschaftsverwaltungen Oberstetten und Rüsselhausen nahmen jeweils 1.000 Euro entgegen, die für die Neugestaltung des Dorfplatzes bzw. für die Anschaffung der Bestuhlung für den Gemeindesaal verwendet werden. 

Zur Renovierung der Vereinsräume wurden 1.500 Euro an die Tennisabteilung des TSV Weikersheim, 1.000 Euro an die Eisenbahnfreunde Weikersheim und 500 Euro an den Sängerbund Harmonie Weikersheim übergeben. Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsgruppe Weikersheim konnte sich über 1.000 Euro zur Anschaffung von Geräten für den Rettungsdienst freuen. 1.500 Euro gingen an die Fußballabteilung des TSV Weikersheim zur Anschaffung von mobilen Fußballtoren. Jeweils 500 Euro gingen an den Verein Tauberfränkische Volkskultur zur Erhaltung des Dorfmuseums und an die Ortschaftsverwaltung Wermutshausen zur Anschaffung von Infotafeln für das Kelter- und Weinbaumuseum. Zur Anschaffung einer Bestuhlung für die Kreisgeschäftsstelle wurden 500 Euro an die Kreislandfrauen übergeben. 

Dirk Schlenker betonte, dass sich die Volksbank Vorbach-Tauber eG als Bank der Region verstehe. Es ist ein großes Anliegen der Bank, dass gesellschaftliches Engagement in der Region entsprechend gewürdigt werde. 

Die Anwesenden bedankten sich bei Herrn Schlenker für die Überreichung der Spenden.

Das Bild zeigt die Vertreter der Vereine und Institutionen zusammen mit dem Vorstand der Volksbank Vorbach-Tauber eG, Dirk Schlenker, und den Bürgermeistern von Niederstetten und Weikersheim, Rüdiger Zibold und Klaus Kornberger, sowie dem Creglinger Bürgermeisterstellvertreter Wilfried Kleinschrodt.