Geldsegen von über 16.000 Euro fließt in die Region

Volksbank Vorbach-Tauber eG übergibt Spendengelder

Zum Jahresende 2016 setzte die Volksbank Vorbach-Tauber eG die in den letzten Jahren zur Tradition gewordene Veranstaltung fort und übergab wieder Spenden an die Kommunen, Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet. Dieses Jahr konnten Vorstandsvorsitzender Jürgen Fricke und Vorstand Dirk Schlenker aus der Ausschüttung des Gewinnsparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken Geldspenden im Wert von 16.000 Euro überreichen.

Herr Bürgermeister Kornberger aus Weikersheim, Herr Bürgermeister Zibold aus Niederstetten und Herr Bürgermeister Uwe Hehn aus Creglingen konnten sich mit den Vertretern aus den Teilorten über folgende Spenden freuen:

Jeweils 1.000 Euro gingen für Kinderspielplätze an den Kath. Kindergarten Weikersheim sowie für die Ortschaften Queckbronn, Honsbronn-Bronn, Vorbachzimmern, Rüsselhausen, Oberstetten und Blumweiler. Ebenfalls 1.000 Euro erhielt die Stadt Niederstetten zur Errichtung einer Seilbahn am Haus des Sports.

Zur Errichtung einer öffentlichen Kneippanlage wurden jeweils 1.000 Euro an die Ortsvorsteher von Laudenbach und Schäftersheim überreicht. Der Bau eines Beachvolleyballplatzes in Freudenbach und die Sanierung der Freitreppe in Schmerbach wurden auch mit 1.000 Euro unterstützt.

Weitere 1.000 Euro gehen nach Elpersheim zur Errichtung des „Tauberstrands“, an den Paukerschuppen Nassau zur Renovierung der Vereinsräume und an den Männergesangverein Herrenzimmern zur Restaurierung der Vereinsfahne.

Über jeweils 500 Euro dürfen sich die Ortschaftsverwaltungen in Neubronn und Pfitzingen zur Restaurierung des Kriegerdenkmals bzw. der historischen Feuerwehrspritze freuen.

Jürgen Fricke betonte, dass sich die Volksbank Vorbach-Tauber eG als Bank der Region verstehe. Es ist ein großes Anliegen der Bank, dass gesellschaftliches Engagement in der Region entsprechend gewürdigt werde.

„Spenden statt Geschenke“

Anschließend übergab Herr Martin Rank, Mitarbeiter der Bank, unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ jeweils 250 Euro an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg Station Regenbogen, den Altstadtverein Weikersheim und die Jugendhilfe Creglingen. Für diese Spenden verzichteten die Mitarbeiter der Volksbank Vorbach-Tauber eG auf ihre Weihnachtsgeschenke.

Die Anwesenden bedankten sich bei den Herren Fricke, Schlenker und Rank für die Überreichung der Spenden.

Bilduntertitel: Das Bild zeigt die Vertreter der Vereine und Institutionen zusammen mit den Vorständen der Volksbank Vorbach-Tauber eG, Jürgen Fricke und Dirk Schlenker, sowie die Bürgermeister von Weikersheim, Niederstetten und Creglingen, Klaus Kornberger, Rüdiger Zibold und Uwe Hehn.