8.000. Mitglied geehrt

Preisübergabe DAX-Gewinnspiel und Mitgliederehrung

Anlässlich des DAX-Gewinnspiels und der Ehrung des 8.000. Mitglieds lud die Volksbank Vorbach-Tauber eG die glücklichen Gewinner in die Bank zur Preisübergabe ein.

8.000. Mitglied

Ende letzten Jahres war es so weit. In der Volksbank Vorbach-Tauber eG konnte das 8.000. Mitglied der Bank begrüßt werden.

Als Mitglied einer Volksbank ist man nicht nur Kunde, sondern auch Teilhaber der Bank, so Jürgen Fricke, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Vorbach-Tauber eG. Bei einer Einwohnerzahl von 17.000 im Geschäftsgebiet ist fast jeder Zweite Mitglied der Volksbank Vorbach-Tauber eG. Die Volksbanken- und Raiffeisenbanken sind mit 18 Millionen Mitgliedern die größte genossenschaftliche Gruppe in Deutschland. "Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam." Das ist das grundlegende Prinzip jeder Genossenschaft. Zusammenarbeit und solidarisches Handeln sind die Basis für gemeinsamen Erfolg.

Martina Haag aus Oberstetten ist die glückliche Gewinnerin. Sie zeichnete als 8.000 Mitglied einen Geschäftsanteil und erhält als Preis einen weiteren Anteil im Wert von 300 Euro.

Im Rahmen der Ehrung erhielten auch zwei weitere Mitglieder einen Preis. Reinhold Betz aus Schön wurde 8.001. Mitglied und darf sich, ebenso wie Leonard Kirchner aus Elpersheim, der 7.999 Mitglied wurde, über einen Geldbetrag in Höhe von jeweils 150 Euro freuen.

DAX-Gewinnspiel

„Wie steht der DAX zum Jahresende?“ Diese Frage stellt die Volksbank Vorbach-Tauber eG jedes Jahr zum Jahreswechsel an ihre Kunden. Für viele Börseninteressierte gehört es schon zur Tradition bei diesem Tippspiel dabei zu sein. Über 350 Teilnehmer schätzten den Deutschen Aktienindex zum Jahresende 2016.

Selbst Profis fällt es schwer, eine Prognose zum Deutschen Aktienindex abzugeben bemerkte Jürgen Fricke, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Vorbach-Tauber mit einem Augenzwinkern.

Ob es Glück oder Fachwissen war, das bleibt das Geheimnis der Gewinner die mit ihrem Tipp den richtigen Riecher bewiesen. Nur wenige schafften es im vergangenen Jahr in die Nähe des tatsächlichen DAX-Endstandes zum 30.12.2016. Umso größer war die Freude bei den Gewinnern. Herr Andreas Beck aus Wildentierbach verfehlte mit seinem Tipp von 11.512,81 eine Punktlandung um 31,75 Punkte und belegte damit den ersten Platz. Tatsächlich schloss der DAX-Stand zum 30.12.2016 mit 11.481,06 Punkten. Um 48,35 Punkte lag Herr Hubert Neidlein aus Lichtel daneben und belegte den zweiten Platz. Den drittbesten Tipp gab Frau Carolin Haas aus Weikersheim mit 11.430,13 Punkten ab.

Die Gewinner bekamen Wertgutscheine in einer Gesamthöhe von 600 Euro überreicht.

Jürgen Fricke bedankte sich auch im Namen seines Vorstandskollegen Dirk Schlenker für die rege Teilnahme und gratulierte allen Gewinnern.

Bild: Unser Bild zeigt die Preisträger des DAX-Gewinnspiels und die geehrten Mitglieder. Vorstandsvorsitzender Jürgen Fricke (rechts) und Vorstandsmitglied Dirk Schlenker (links) gratulierten den Preisträgern.