A-capella trifft Kapitalmarkt -

musikalisch umrahmter Ausblick in die Märkte von morgen

Volksbank Vorbach-Tauber eG: Kapitalmarktprognose 2020 in der TauberPhilharmonie in Weikersheim

Die Zinsen befinden sich aktuell auf einem historisch niedrigen Stand. Die politischen Unsicherheiten bestimmen weiter unseren Alltag. Wie wirken sich der Handelsstreit zwischen den USA und China und die schwierigen BREXIT- Verhandlungen mit Großbritannien auf die weltweiten Kapitalmärkte aus?

Zusammen mit der Raiffeisenbank Schrozberg-Rot am See eG lud die Volksbank Vorbach-Tauber eG zur traditionell stattfindenden Kapitalmarktprognose in die neue TauberPhilharmonie nach Weikersheim ein.

Eine Zukunftsprognose bedarf einer genauen und eingehenden Analyse der Vergangenheit, aber auch einer möglichst fundierten Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen in der Welt. Speziell Deutschland als stark exportorientierte Nation wird wesentlich durch die weltweiten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen beeinflusst. Die letzten Monate und Jahre waren durch viele gravierende Veränderungen geprägt. Die Zeiten sind politisch unsicher geworden. Die wirtschaftliche Entwicklung war zwar in den letzten Jahren speziell auch in Deutschland sehr positiv, aber aktuell ziehen schon dunkle Wolken zum Beispiel in der Industrie- und Automobilwirtschaft auf. Wie wird es nun unter der unsicheren politischen Situation weitergehen? Wie kann ein Anlagekonzept für die nächsten Jahre aussehen?

 

Jürgen Fricke, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Vorbach-Tauber eG, versprach bei seiner Begrüßung den 600 Besuchern Hilfestellungen für künftige Anlageentscheidungen und machte deutlich, dass geschickte Verteilung auf unterschiedliche Anlageklassen trotz der historischen Niedrigzinssituation zur Vermögenssicherung beitrage. In Zeiten der Unsicherheit zähle Vertrauen, was die beiden Genossenschaftsbanken durch ihre qualifizierten und kompetenten Berater sowie durch faire und ehrliche Beratungen in allen Finanzprodukten bieten.

Vorstandsvorsitzender Jürgen Fricke begrüßte den Referent des Abends, Herrn Michael Gierse, der seit 1998 bei der Union Investment als Fondsmanager tätig ist. Die beiden Banken konnten mit ihm wieder einen Redner aus erster Reihe für Ihre Veranstaltung gewinnen. Als weiteres Highlight konnte die A-capella-Gruppe „The Wanderers“ aus Köln verpflichtet werden.

„The Wanderers“ starteten mit Liedern wie „My Girl“, „Lollipop“ und „Volare“ bevor Michael Gierse mit seinen Ausführungen begann.

Zu Beginn seiner Ausführungen betrachtete Michael Gierse das aktuelle politische Umfeld in Deutschland, in Europa und in der USA. Er stellte fest, dass die Politik auch im nächsten Jahr 2020 die Börsen bestimmen werden.

Anschließend ging er auf die konjunkturelle Situation in der Weltwirtschaft ein. Einige Länder sind aktuell bereits in der konjunkturellen Boom- oder Abschwungphase. Die Wachstumsrate fast aller wichtigen Volkswirtschaften werden im nächsten Jahr voraussichtlich zurückgehen.

Danach betrachtete Michael Gierse die Zinsentwicklung. Die Europäische Zentralbank wird seiner Meinung nach in den nächsten Jahren die Nullzinspolitik weiter fortsetzen, so dass die deutschen Sparer weiterhin keine Zinsen für Ihre Bankguthaben erhalten werden.

Michael Gierse gab den Gästen anschließend einen beeindruckenden Überblick über die verschiedenen technischen Entwicklungen der vergangenen Jahre. Für ihn als Fondsmanager der Union Investment wird es immer wichtiger, sich nicht mit der Vergangenheit zu beschäftigen, sondern die großen neuen Zukunftstrends zu verfolgen.

Als Fazit seines überaus lebhaften Vortrages gab Michael Gierse den Gästen mit auf den Weg, ihre Geldanlagen breit zu streuen. Ohne ein gewisses Risiko ist bei Geldanlagen keine auskömmliche Rendite mehr zu erzielen. Außerdem ist es sehr wichtig, regelmäßig durch monatliche Sparpläne in die Aktienmärkte zu investieren und Rückschläge an den Aktienmärkten zum Einstieg zu nutzen.

Nach dem informativen und abwechslungsreichen Vortrag von Michael Gierse übernahmen nochmals „The Wanderers“ das Mikrophon und brachten die TaubertalPhilharmonie mit Liedern wie „Caravan of Love“, „Stand by me“, „Rama Lama Ding Dong“ oder „Let’s twist again“ zum Beben.

 

Vorstandsmitglied Winfried Stahl von der Raiffeisenbank Schrozberg-Rot am See eG bedankte sich bei Michael Gierse sehr herzlich. Durch die Ausführungen des Finanzmarkt-Experten erhielten die zahlreichen Zuhörer in der TauberPhilharmonie einen interessanten Einblick in die Kapitalmärkte. Weiterhin bedankte er sich bei der A-capella-Gruppe „The Wanderers“ für die sehr gelungene musikalische Umrahmung des Abends.

Bei einem anschließenden Imbiss standen der Fachmann der Union Investment sowie die Vorstände und Berater der beiden Banken den Besuchern für weitere Gespräche zur Verfügung.

 

Bilduntertitel hinten v.l.: Jürgen Fricke (Volksbank Vorbach-Tauber eG), Winfried Stahl (Raiffeisenbank Schrozberg-Rot am See eG), Dirk Schlenker (Volksbank Vorbach-Tauber eG) und Thomas Haag, (Raiffeisenbank Schrozberg-Rot am See eG); vorne v.l.: „The Wanderers“, Michael Gierse (Union Investment)