Der richtige Riecher wurde belohnt

Preisübergabe für DAX- und Adventskalendergewinnspiel

„Wie steht der DAX zum Jahresende?“ Diese Frage stellt die Volksbank Vorbach-Tauber eG jedes Jahr zum Jahreswechsel an ihre Kunden. . Für viele Börseninteressierte gehört es schon zur Tradition bei diesem Tippspiel dabei zu sein.  

DAX-Gewinnspiel

Knapp 360 Teilnehmer schätzten den Deutschen Aktienindex zum Jahresende 2017.

Selbst Profis fällt es schwer, eine Prognose zum Deutschen Aktienindex abzugeben.
Ob es Glück oder Fachwissen war, das bleibt das Geheimnis der Gewinner die mit ihrem Tipp den richtigen Riecher bewiesen. Nur um Haaresbreite verfehlte Frau Heidi Klingler-Kunz aus Niederstetten mit ihrem Tipp von 12.920,00 eine Punktlandung. Tatsächlich schloss der DAX-Stand zum 30.12.2017 mit 12.917,64 Punkten. Um lediglich 9,64 Punkte lag Herr Paul Wirth aus Laudenbach daneben und belegte den zweiten Platz. Den drittbesten Tipp gab Herr Walter Blank aus Elpersheim mit 12.930 Punkten ab.

Herr Fricke lobte das gute Gespür der Gewinner für die Entwicklungen an der Börse und überreichte den Preisträgern Wertgutscheine in einer Gesamthöhe von 600 Euro.

Adventskalender-Gewinnspiel

Attraktive Preise warteten auch in diesem Jahr auf die 24 Gewinner des Adventskalender-Gewinnspiels. Zum 7. Mal wurde auf der Internetseite der Volksbank Vorbach-Tauber das weihnachtliche Ratespiel durchgeführt. Mehr als 4.000 Mal versuchten die Teilnehmer per Mausklick ihr Glück und beantworteten die zum Teil kniffligen Fragen, die sich hinter den Adventskalendertürchen verbargen. Wer zum Beispiel wusste, dass das neue Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen paydirekt heißt, durfte sich über Geschenke wie eine Kaffeemaschine, einen Schlitten oder mehrere 50 Euro Einkaufsgutscheine von paydirekt freuen.

Jürgen Fricke bedankte sich für die rege Teilnahme und gratulierte allen Gewinnern.

Bild: Unser Bild zeigt die Preisträger des DAX-Gewinnspiels und des Adventskalender-Gewinnspiels. Vorstand Jürgen Fricke (ganz links) und Vertriebsleiter Harald Götz (ganz rechts) gratulierten den Preisträgern.